Liveticker 1. FC Schweinfurt vs. FC Schalke 04 – DFB-Pokal

von | 3. November 2020 | DFB-Pokal, Wettbewerbe | 0 Kommentare

Willkommen bei insideFootball! In unserem Liveticker 1. FC Schweinfurt vs. FC Schalke 04 halten wir Dich über alle Entwicklungen und Spielereignisse des DFB-Pokal-Spiels zwischen Schalke und Schweinfurt auf dem Laufenden.

Nach langem Hin und Her, rechtlichen Auseinandersetzungen und Corona-Wirrwarr ist es jetzt sicher: Das letzte Spiel der ersten DFB-Pokalrunde dieser Saison zwischen dem 1. FC Schweinfurt und den Schalkern findet statt.

Um 16:30 beginnt das Spiel in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen.

Die Aufstellungen: So spielen Schweinfurt und Schalke

FC Schweinfurt (3-5-2): Zwick, Grözinger, Böhnlein, Billick, Laverty, Rinderknecht, Thomann, Fery, Bauer, Jabiri, Marinkovic

FC Schalke 04 (3-5-2): Fährmann, Thiaw, Nastasic, Stambouli, Bentaleb, Mendyl, Schöpf, Skrzybski, Ludewig, Raman, Ibisevic

Ab 16:30 kannst Du im untenstehenden Ticker alle Spielereignisse nachlesen. Wir freuen uns auf Dich!

1. FC Schweinfurt:Schalke 04 – 1:4

Liveticker 1. FC Schweinfurt vs. FC Schalke 04

Danke für’s Mitlesen in unserem Liveticker!

insideFootball-Fazit zur zweiten Halbzeit: Die Schalker waren viel besser als in der ersten Hälfte. Sie hatten direkt einige Strafraumszenen, haben die Schweinfurter nicht ins Spiel kommen lassen und wirkten auch defensiv selbstbewusster. Das Ergebnis spiegelt das Spiel nicht zu 100 % wider, da die Schweinfurter vor allem in der ersten Halbzeit ein starkes Spiel ablieferten. Zur ganzen Wahrheit gehört aber auch, dass die Unterfranken in der zweiten Halbzeit eigentlich keine Möglichkeiten mehr hatten (der verschossene Elfmeter ausgenommen). Schalke zieht also in einem lange spannenden Spiel verdient in die zweite Runde des DFB-Pokals ein.

Abpfiff! Das Spiel ist aus. Der FC Schalke 04 besiegt den 1. FC Schweinfurt mit 1:4.

Spielminute 90: Das Spiel läuft jetzt relativ ereignislos seinem Ende entgegen.

Spielminute 88: Das war die Entscheidung. Der FC Schalke 04 wird in die zweite Runde des DFB-Pokals einziehen. Schade für die Schweinfurter, die über weite Teile des Spiels einen sehr starken Auftritt zeigten.

Spielminute 87: Der Torschütze geht. Für Raman kommt Harit.

Spielminute 87: Schöpf flankt von rechts in den 16er, Raman nimmt den Ball stark mit und zieht dann mit seinem starken linken Fuß ab. Der Ball landet im langen Eck, unhaltbar für Zwick.

Spielminute 86: TOOOR FÜR SCHALKE!

Spielminute 85: Noch 5 Minuten in der regulären Spielzeit. Wenn die Schweinfurter noch etwas holen wollen, müssen sie jetzt alles nach vorne werfen.

Spielminute 83: Wieder eine gute Chance für die Schalker. Bentaleb zieht aus der Distanz ab. Zwick kann den Flatterball noch zur Ecke abwehren.

Spielminute 83: Das dürfte die Entscheidung gewesen sein. Die Schweinfurter hatten in der zweiten Hälfte (bis auf den Elfmeter) ohnehin wenig Möglichkeiten in der Offensive. Mit dem 1:3 von Schalke sollte jetzt der Deckel drauf sein.

Spielminute 81: Die Ecke wurde kurz ausgeführt. Schöpf kommt halblinks am 16-Meter-Raum zum Schuss und schließt eiskalt ab, der Ball schlägt unten links in die Maschen.

Spielminute 81: TOOOR FÜR SCHALKE!

Spielminute 81: Ecke für Schalke.

Spielminute 80: Wieder eine Chance für Schalke. Raman setzt sich sehenswert im Strafraum durch, der Schuss ist dann aber zu schwach, um Zwick zu überwinden.

Spielminute 78: Schweinfurt wechselt. Pfarr kommt für Rinderknecht.

Spielminute 78: Es geht jetzt hin und her, auch wenn die Schweinfurter sich immer noch schwer tun, klare Chancen zu kreieren. Hier ist noch alles drin.

Spielminute 77: CHANCE FÜR SCHALKE! Raman kriegt den Ball in den Lauf gespielt und steht vor Torwart Zwick, der die Ruhe behält und klasse pariert.

Spielminute 74: Wechsel bei Schweinfurt. Pieper kommt für Thomann.

Spielminute 74: Wechsel bei Schalke. Mascarell kommt für Stambouli.

Spielminute 73: Gelbe Karte für Stambouli.

Spielminute 73: Weit drüber der Freistoß, keine Gefahr.

Spielminute 72: Gelbe Karte für Schweinfurts Rinderknecht. Freistoß Schalke.

Spielminute 71: Kuriose Szenen in Gelsenkirchen. Anscheinend war es Bentaleb, der vorhin gelb gesehen hat, nicht Sané. Sonst wäre es ein gigantischer Fehler des Spielleiters gewesen.

Spielminute 70: Fährmann hält! Kein Tor für Schweinfurt.

Spielminute 69: Gelbe Karte für Sané. Aber der hat doch schon gelb gesehen? Was ist denn das für ein Bock vom Schiri?

Spielminute 69: ELFMETER FÜR SCHALKE!

Spielminute 68: Die Schalker wirken viel selbstbewusster und defensiv stabiler als zuweilen in der ersten Hälfte. Die Schweinfurter haben jetzt Probleme, gute Chancen zu kreieren.

Spielminute 65: Der zweiten Hälfte mangelt es zwar an Strafraumszenen, dafür wird auf beiden Seiten wahnsinnig viel gekämpft. Es ist weiterhin ein Duell auf Augenhöhe.

Spielminute 63: Wechsel bei Schalke. Paciencia und Oczipka kommen für Ibisevic und Mendyl.

Spielminute 60: Dreierwechsel bei Schweinfurt. Marinkovic, Böhnlein und Fery gehen. Dafür kommen Ramser, Čekic und Suljić.

Spielminute 59: Das Spiel ist wieder lebendiger. Die Schweinfurter versuchen jetzt auch wieder, mehr Zug in die Offensive zu bekommen.

Spielminute 58: Top-Chance für Schalke! Guter Spielzug von Schalke, Schöpf zieht ab und Zwick pariert glänzend. Ecke für Schalke.

Spielminute 56: Gelbe Karte für Böhnlein und Sané.

Spielminute 54: Das Spiel ist jetzt etwas abgeflacht. Viel spielt sich im Mittelfeld ab, es gibt weniger Strafraumaktionen. Die Schweinfurter stehen jetzt auch etwas tiefer.

Spielminute 50: Bentaleb trifft nur die Mauer.

Spielminute 50: Freistoß für Schalke aus guter Position.

Spielminute 49: Ludewig mit einem satten Schuss aus der Distanz, knapp am Tor der Schweinfurter vorbei.

Spielminute 48: Ähnliches Bild wie in der ersten Halbzeit. Schalke mit viel (ungefährlichem) Ballbesitz, Schweinfurt mach Druck und presst hoch.

Spielminute 46: Der Ball rollt wieder! Anpfiff zur zweiten Halbzeit.

Spielminute 45: Schalke wechselt. Salif Sané kommt für Malick Thiaw.

insideFootball-Fazit zur ersten Hälfte: Die Schweinfurt zeigen ein super Spiel, sind aggressiv, mutig und strahlen auch im letzten Drittel Gefahr aus. Sie stehen in der Defensive geordnet und sicher. Die Schalker dagegen sind nur sehr behäbig ins Spiel gekommen, taten sich schwer, über das Mittelfeld- bzw. Angriffspressing herauszukommen. Die Schweinfurter machten das verdiente 1:0. Innerhalb von 5 Minuten kriegen sie dann 2 unglückliche Gegentore und geben das Spiel enorm unnötig aus der Hand. Die Schalker haben viel Dusel, dass sie vom 1. FC Schweinfurt da so eingeladen wurden. In der Folge bietet die Unterfranken etwas mehr Räume an. Die Knappen machen kein gutes Spiel und müssen sich in der zweiten Halbzeit steigern, wenn sie den Sieg nach Hause bringen wollen.

Pause! Schiedsrichter Sven Jablonski pfeift ab und schickt die beiden Teams in die Kabinen.

Spielminute 45: Freistoß für Schalke.

Spielminute 44: Die Schalker haben das Spiel gedreht. Nach viel Gestochere am 5-Meter-Raum landet der Ball bei Schöpf, der die Ruhe behält und locker einschiebt – 1:2.

Spielminute 44: TOOOOOR FÜR SCHALKE!

Spielminute 44: Gelbe Karte für Marinkovic (Schweinfurt).

Spielminute 44: Es spielt sich jetzt viel im Mittelfeld ab. Die Schalker versuchen, unbedingt nochmal nach vorne zu kommen.

Spielminute 43: Nur noch wenige Minuten bis zur Halbzeit. Geht hier noch was?

Spielminute 39: Schweinfurt kann den Ball im eigenen Strafraum nicht klären, Skrzybski legt ihn schön vors Tor für Ibisevic, der die Ruhe behält und einschiebt – ärgerlich für die Schweinfurter, wichtig für Schalke!

Spielminute 39: TOOOOOOOR FÜR SCHALKE!

Spielminute 37: Langer Ball ins Mittelfeld, die Schweinfurter gewinnen das Duell, Marinkovic spielt auf Thomann, der Ludewig und Thiaw vernascht und den Ball dann eiskalt ins linke untere Eck schlenzt – klasse gespielt!

Spielminute 37: TOOOOOOOR FÜR SCHWEINFURT!

Spielminute 35: Schalke kommt über die rechte Seite bis in den Strafraum der Schweinfurter. Diese können noch rechtzeitig klären.

Spielminute 32: Keine Gefahr durch die Ecke. Ludewig schlägt den geklärten Ball nochmal rein, dann pfeift der Schiedsrichter aber Abseits.

Spielminute 31: Ecke für Schalke nach abgefälschtem Schuss von Ibisevic.

Spielminute 30: Noch 15 Minuten bis zur Halbzeit. Die Schalker haben mit 68 % Ballbesitz auf dem Papier zwar mehr Spielanteile, können diese aber nicht wirklich in gefährliche Situationen ummünzen. Bislang hatten die Schalker nur eine gute Chance. Die Schweinfurter hingegen sind sehr gut im Spiel, haben viele Strafraumaktionen und spielen ein starkes Pressing. Im Moment ist das ein Spiel auf Augenhöhe.

Spielminute 26: Großchance für S04! Mendyl setzt sich über links durch, kommt in den Strafraum und legt quer für Ibisevic. Der ist etwas überrascht und schießt den Ball am Tor vorbei.

Spielminute 24: Gute Spielverlagerung von Raman, aber Schweinfurt steht defensiv sehr stabil und organisiert. Bisher ist da noch kein Durchkommen für den Erstligisten abzusehen.

Spielminute 23: Gerade als die Schalker besser ins Spiel kamen, kommen die Schweinfurter zurück. Sie haben nach wie vor mehr Offensivaktionen, strahlen mehr Gefahr aus als die Elf von Manuel Baum und wirken hellwach.

Spielminute 22: Freistoß für Schalke.

Spielminute 21: Doppelchance für Schweinfurt! Erst scheitert Laverty aus nächster Nähe an Fährmann, dann probiert es Thomann mit einer langen Fackel, die aber zu unplatziert ist und sicher von Fährmann gefangen wird.

Spielminute 20: Die Schalker versuchen jetzt, mehr Kontrolle zu erlangen und das Spiel immer mehr in die Hälfte der Schweinfurter zu verlagern.

Spielminute 18: Großer Bock vom Schweinfurter Bauer, der den Ball nicht wegkriegt. Torwart Zwick ist aber zur Stelle und hat den Ball vor Ibisevic.

Spielminute 17: Schweinfurt spielt sich klasse in den Strafraum, kommen aber letztlich nicht zum Abschluss.

Spielminute 16: Eine Chance für Schalke, Ibisevic steht aber klar im Abseits.

Spielminute 14: Der Freistoß sorgt für keine Gefahr und kann von Schweinfurt geklärt werden.

Spielminute 14: Freistoß für Schalke.

Spielminute 13: Die Knappen kommen nicht wirklich ins letzte Drittel der Schweinfurter. Die wiederum zeigen einen mutigen und aggressiven Auftritt und machen es so den Schalkern enorm schwer.

Spielminute 9: Schuss von Jabiri aus der zweiten Reihe! Fährmann kann den Schuss aber festhalten.

Spielminute 8: Die Angriffsversuche der Schalker kann der FC Schweinfurt bislang problemlos abwehren.

Spielminute 7: Die Schweinfurter haben einen super Start erwischt. Sie sind gut ins Spiel reingekommen, haben schon eine Ecke und einige Abschlüsse auf dem Konto. Auch das Pressing funktioniert.

Spielminute 6: Wieder eine gute Gelegenheit für die Schweinfurter. Jabiri legt im Strafraum quer, der Ball ist allerdings zu kurz, kein Problem für Fährmann.

Spielminute 5: In dieser Anfangsphase tun die Schalker sich noch schwer, über die Pressinglinien von Schweinfurt hinwegzukommen. Die Unterfranken dagegen machen es gut, spielen extrem aufmerksam und machen ordentlich Betrieb nach vorne.

Spielminute 3: Gute Chance für Schweinfurt! Der Eckball segelt hoch rein bis zum zweiten Pfosten. Böhnlein kommt ran, köpft aber nur ans Außennetz.

Spielminute 3: Schweinfurt holt eine Ecke.

Spielminute 2: Die Schweinfurter versuchen, ein hohes Angriffspressing zu spielen und die Schalker aggressiv anzulaufen.

Spielminute 1: Anpfiff! Das Spiel geht los.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.