Die Abseitsregel

von | 10. Dezember 2020 | Fußballregeln, Fußball-Lexikon | 0 Kommentare

Die Abseitsregel ist eine der bekanntesten und prägnantesten Regeln im Fußball. Häufig kommt es vor, dass eine Mannschaft ein Tor erzielen möchte, aber den Angriff nach einem Pass plötzlich abbrechen muss und der Gegner denn Ball bekommt, – das liegt meist am Abseits!

Was Abseits überhaupt ist, wie es das Spiel beeinflusst und welche Sonderfälle es gibt, erfährst Du in diesem Lexikoneintrag.

So funktioniert die Abseitsregel

Das Grundprinzip der Abseitsregel ist simpel: Abseits ist, wenn der angreifende Spieler im Moment der Ballabgabe des Mitspielers hinter dem letzten Verteidiger steht. Ist das der Fall und der Spieler kommt trotzdem an den Ball, muss der Linienrichter die Fahne heben und der Schiedsrichter Abseits pfeifen.

Abseitsregel: Der Angreifer (schwarz) befindet sich bei Ballabgabe im Abseits.

Die verteidigende Mannschaft kriegt dann einen Freistoß an dem Punkt, wo der im Abseits stehende Spieler Stand.

Bei der Beurteilung einer möglichen Abseitsstellung ist es entscheidend, ob der im Abseits stehende Spieler aktiv oder passiv ins Spielgeschehen eingegriffen hat. Nur bei aktivem Einwirken auf das Spiel wird letztlich Abseits gepfiffen.

Aktiv

Wann spricht man von einem aktiven Eingreifen in das Spiel? Dafür muss mindestens einer der folgenden Punkte erfüllt sein:

  • Der Spieler berührt den Ball.
  • Der Spieler bemüht sich in Ballnähe um den Ball.
  • Der Spieler irritiert oder behindert den Torwart.
  • Der Spieler verschafft sich aus seiner Position einen Vorteil.

So weit, so einfach. Da der Fußball jedoch ein komplexes Spiel mit jeweils 11 Spielern auf beiden Seiten ist, haben sich über die Jahre hinweg viele Sonderfälle entwickelt, die es zu berücksichtigen gilt.

Neue Spielsituation

Ein weiteres Kriterium bei der Abseitsregel ist die Neue Spielsituation. Sie kann in der Beurteilung einer Abseitsstellung ausschlaggebend sein.

Beispiel: Der angreifende Spieler befindet sich im Moment des Passes in einer Abseitsstellung. Der Ball wurde noch leicht vom Gegner abgefälscht. Trotz dessen, dass der letzte Kontakt vom Gegner kommt, handelt es sich um strafbares Abseits, da durch den geringen gegnerischen Einfluss keine neue Spielsituation zustande kommt.

Eine neue Spielsituation tritt in folgenden Fällen ein:

  • Der Ball kommt von einem Mitspieler des Angreifers.
  • Der Ball verlässt das Spielfeld.
  • Das Spiel wird vom Schiedsrichter unterbrochen.
  • Ein verteidigender Spieler versucht, einen kontrollierten und absichtlichen Pass zu spielen.

Liegt einer dieser Punkte vor, muss die Abseitsstellung ab Eintreten der neuen Spielsituation bewertet werden.

So weit, so einfach. Da der Fußball jedoch ein komplexes Spiel mit jeweils 11 Spielern auf beiden Seiten ist, haben sich über die Jahre hinweg viele Sonderfälle entwickelt, die es zu berücksichtigen gilt.

Sonderfälle der Abseitsregel

Einwurf: Bei einem Einwurf tritt die Abseitsregel nicht in Kraft. Der angreifende Spieler, der denn Ball erhält, kann sich also aufhalten, wo er will – auch hinter dem letzten Verteidiger.

Start aus der eigenen Hälfte: Befindet sich der angreifende Spieler, der den Pass bekommt, im Moment der Ballabgabe zwar hinter dem letzten Verteidiger, aber noch in der eigenen Hälfte, ist es kein Abseits.

Torwart weit vor dem Tor: Bei diesem Szenario steht der Torwart der verteidigenden Mannschaft meist weit vor dem eigenen Tor. Steht der Spieler der angreifenden Mannschaft im Moment der Ballabgabe dann hinter dem Torwart, ist es ebenfalls Abseits. Aber: Befinden sich zwischen Torlinie und Torwart mindestens zwei Feldspieler der verteidigenden Mannschaft, wird die Abseitsregel nicht mehr am Torwart, sondern wieder wie gewöhnlich am letzten Verteidiger – nicht am letzten Mann – gemessen. Der Spieler, der am nächsten am Tor steht, wird zum letzten Mann, der – wie der Torwart – unerheblich für die Abseitsfrage ist.

Abspiel vom Gegner: Kommt der Pass vom Gegner, so handelt es sich um kein strafbares Abseits, auch wenn der Angreifer im Moment der Ballabgabe hinter dem letzten Verteidiger stand.

Noch mehr Fußball

Hat Dir dieser Lexikoneintrag zur Abseitsregel geholfen? Lass uns Dein Feedback in einem Kommentar da!

Wenn Du noch mehr Fußball-Content willst, empfehlen wir Dir diesen Content:

Ein Klassiker unter den Fußballformationen: 4-2-3-1

insideFootball auf Tikotk

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.