11. Bundesligaspieltag: BVB gegen VFB furios, müheloser Sieg für Bayern und Abstiegsfight in Mainz und Freiburg!

von | 11. Dezember 2020 | Bundesliga, Wettbewerbe | 0 Kommentare

Der 11. Bundesligaspieltag der Saison 2020/21 steht vor der Tür. Der VFL Wolfsburg trifft auf die Eintracht aus Frankfurt, Köln reißt nach Mainz, der BVB spielt zu Hause gegen den VFB Stuttgart, die Borussia aus Mönchengladbach empfängt den Big-City-Club, Bremen muss auswärts in Leipzig ran, Freiburg spielt gegen Bielefeld, Topspiel an diesem Spieltag ist Union gegen den FCB, Augsburg spielt gegen den S04 und den Abschluss des Spieltags machen unsere beiden Europa-League-Clubs: Bayer 04 Leverkusen triff auf Hoffenheim.

PlatzierungNameSpieleToreDiff.Pkt.
1.FC Bayern München1034:161823
2.Bayer 04 Leverkusen1019:91022
3.RB Leipzig1021:91221
4.Borussia Dortmund1022:101219
5.VFL Wolfsburg1016:10618
6.Union Berlin1022:14816
7.Borussia Mönchengladbach1019:16316
8.VFB Stuttgart1019:16314
9.Eintracht Frankfurt1015:17-213
10.TSG Hoffenheim1018:17112
11.FC Augsburg1012:15-312
12.Hertha BSC1018:19-111
13.Werder Bremen1014:17-311
14.SC Freiburg1012:22-108
15.1.FC Köln1012:17-57
16.Arminia Bielefeld108:20-127
17.FSV Mainz 051012:24-125
18.Schalke 04106:31-258
Tabelle vor dem 11. Bundesligaspieltag

11. Bundesligaspieltag: VFL Wolfsburg – Eintracht Frankfurt

(Anstoß 20:30 Uhr Freitag, Live bei DAZN)

Beide Mannschaften spielten am vorherigen Spieltag Unentschieden. Der VFL spielte 2:2 in Köln und die Eintracht spielte 1:1 im Deutsche-Bank-Park gegen den BVB. Die Wolfsburger sind super in der Spur und sind noch ungeschlagen in dieser Saison. 6 Unentschieden und 4 Siege stehen auf der Habenseite der Wölfe. Die Eintracht will unbedingt den ersten Dreier seit über 7 Wochen feiern. Den letzten Sieg feierte die SGE gegen die TSG. Positive Dinge kann man bei den Frankfurtern jedoch ebenfalls aus den letzten Partien herausziehen: Die Eintracht verlor die letzten 5 Spiele nicht.

Wie wird das Spiel ablaufen?

Die Eintracht wird versuchen, das Spiel zu machen und die Wolfsburger werden sich auf ihre Defensive konzentrieren. Offensiv werden die Wölfe versuchen, auf Konter zu spielen. Vor allem der Stürmer der Wölfe ist gerade in bestechender Verfassung. Die SGE muss weiterhin versuchen, über die Flügel zu kommen und somit die starken Stürmer in Szene zu setzten.

11. Bundesligaspieltag voraussichtliche Aufstellungen

VFL Wolfsburg: Casteels-Roussillion; Brooks; Lacroix; Baku-Arnold; Schlager-Steffen; Philipp; Brekalo-Weghorst

4-2-3-1-System

Eintracht Frankfurt: Trapp- N´Dicka; Hinteregger; Abraham- Kostic; Rode; Sow; Kamda; Durm-Silva; Dost

3-5-2-System

insideFootball-Tipp:

2:2 Unentschieden

11. Bundesligaspieltag: FSV Mainz 05 – 1.FC Köln

(Anstoß 15:30 Uhr Samstag, Live bei Sky)

Die Mainzer mussten eine bittere Niederlage am letzten Spieltag gegen die Arminia hinnehmen. Nicht nur hat man Spielerisch wieder zwei Schritte rückwärts gemacht, man verlor auch gegen einen direkten Konkurrenten in Punkto Ligaverbleib. Die Kölner sind mittlerweile wieder richtig in der Spur. Mit einem Sieg in Mainz könnte der FC den Abstand auf die Abstiegsplätze vergrößern.

Wie wird das Spiel ablaufen?

Das Spiel wird kein Leckerbissen werden. Es wird vielmehr ein richtiger Fight. Die Mainzer werden sich mehr ins Zeug legen müssen in dieser Partie des 11. Bundesligaspieltags. Die Kölner werden auf ihre immer besser werdende Defensive vertrauen und über den Willen ins Spiel kommen. Die 05er müssen auf Jean-Philippe Mateta wieder setzten. Der Franzose ist der Topscorer der Mainzer mit sieben Toren und einer Vorlage.

11. Bundesligaspieltag voraussichtliche Aufstellungen

FSV Mainz 05: Zentner-Niakhate; Hack; St. Juste-Martin; Fernandes; Martins; Burkardt-Quison; Mateta; Boetius

3-4-3-System

1.FC Köln: Horn-Horn; Bornauw; Cestic-Skhiri-Jakobs; Rexhbecaj; Özcan; Wolf-Duda; Thielmann

3-1-4-2-System

insideFootball-Tipp:

1:1 Unentschieden

11. Bundesligaspieltag: Borussia Dortmund – VFB Stuttgart

(Anstoß 15:30 Uhr Samstag, Live bei Sky)

11.Bundesligaspieltag

Der BVB trifft auf den VFB. Die Dortmunder spielten am letzten Spieltag zumindest in der zweiten Halbzeit einen attraktiven Kick, jedoch gewannen die Schwarz-Gelben nicht und spielten nur Unentschieden. Der VFB gewann letzte Woche in Bremen und ist im Moment voll auf dem Weg, die Überraschung der Saison zu werden. Sie spielen einen sehr guten, schnellen und offensiven Fußball. Es wird also eine überragend spannende Partie mit vielen Offensivszenen.

Wie wird das Spiel ablaufen?

Die Dortmunder müssen versuchen, nicht zu passiv zu agieren. Diese Vorgehensweise könnte dem BVB wieder einmal Punkte kosten im Rennen um die Meisterschaft. Der BVB sollte vielmehr versuchen, sein eigenes direktes und kombinationsfreudiges Spiel durchzusetzen. Vor allem sollten sie den jungen Flügelspieler Wamangituka im Auge haben, der schon 7 Scorerpunkte für sich verbuchen kann. Der VFB sollte ebenfalls versuchen, sein typisches Spiel durchzusetzen, da die Mannen von Trainer Pellegrino Matarazzo viel besser agieren, wenn man offensiv presst und offensiv spielt.

11. Bundesligaspieltag voraussichtliche Aufstellungen

Borussia Dortmund: Bürki-Zagadou; Hummels; Can-Schulz; Witsel; Dahoud; Morey-Reyna; Moukoko; Sancho

3-4-3-System

VFB Stuttgart: Kobel-Kempf; Anton; Mavropanos-Endo-Sosa; Castro; Mangala; Wamangituka-Coulibaly; Kalajdzic

3-1-4-2-System

insideFootball-Tipp:

3:2 BVB

11. Bundesligaspieltag: Borussia Mönchengladbach – Hertha BSC

(Anstoß 15:30 Uhr Samstag, Live bei Sky)

gladbach-stadion
Borussia Mönchengladbach – Hertha BSC

Die Champions-League-Helden vom Niederrhein spielen gegen den Big-City-Club aus Berlin. Die Gladbacher spielen bisher eine gute Saison, mit 16 Punkten stehen sie auf Platz 7 der Tabelle. Die Hertha spielt bisher eine Achterbahnsaison mit Höhen und Tiefen. Der Sieg im Derby gegen Union am 10. Spieltag war zum Beispiel ein Hoch, nun gilt es also, dieses Hoch zu bestätigen und einen Sieg oder zumindest einen Punkt aus dem Borussia-Park zu entführen.

Wie wird das Spiel ablaufen?

Die Gladbacher werden offensiv spielen und früh die Herthaner attackieren. Die Berliner werden immer wieder versuchen, mit langen Bällen zu agieren und über Kombinationen im Mittelfeld die schnellen Flügelspieler in Szene zu setzten. In dieser Partie werden die Kleinigkeiten entscheiden. Vermutlich wird die Mannschaft gewinnen, die das erste Tor erzielt.

11. Bundesligaspieltag voraussichtliche Aufstellungen

Borussia Mönchengladbach: Sommer-Lazaro; Elvedi; Ginter; Lainer-Neuhaus; Zakaria-Thuram; Stindl; Wolf-Embolo

4-2-3-1-System

Hertha BSC: Schwolow-Plattenhardt; Torunarigha; Boyata; Pekarik-Guendouzi; Stark-Cunha; Darida; Toussart-Lukebakio

4-2-3-1-System

insideFootball-Tipp:

2:1 Gladbach

11. Bundesligaspieltag: RB Leipzig – Werder Bremen

(Anstoß 15:30 Uhr Samstag, Live bei Sky)

rb-leipzig-stadion-1
RB Leipzig – Werder Bremen

Die Leipziger, die unter der Woche den Achtelfinaleinzug in der Champions League feierten, empfangen die grün-weißen Werderaner in der Red Bull Arena. Die Leipziger haben am letzten Spieltag im Topspiel gegen den FC Bayern einen großen Fight geboten, am Ende ging die Partie 3:3 Unentschieden aus. Die Bremer mussten letzte Woche eine bittere Heimniederlage hinnehmen und verloren 1:2 gegen den VFB.

Wie wird das Spiel ablaufen?

Die Leipziger werden ihrer Linie treu bleiben und weiterhin mit ihrer starken Offensivreihe herausstechen. Die Bremer werden vermutlich sogar mit einer 5er-Kette versuchen, ihr eigenes Tor verteidigen. Dass diese Taktik aufgehen kann, haben sie in München gezeigt, dort entführten sie, genau wie Leipzig, einen Punkt aus der Allianz Arena. Die Leipziger sind für mich trotzdem die Mannschaft der Stunde, die sogar mit den besten Mannschaften in Europa mithalten kann.

11. Bundesligaspieltag voraussichtliche Aufstellungen

RB Leipzig: Gulacsi-Halstenberg; Upamecano; Orban; Mukiele-Sabitzer; Adams; Kampl-Poulsen; Sorloth; Kluivert

4-3-3-System

Werder Bremen: Pavlenka-Augustinsson; Friedl; Toprak; Gebre Selassie-Eggestein; Groß-Chong; Osako; Bittencourt-Sargent

4-2-3-1-System

insideFootball-Tipp:

3:0 Leipzig

11. Bundesligaspieltag: SC Freiburg – Arminia Bielefeld

(Anstoß 15:30 Uhr Samstag, Live bei Sky)

Auch im Breisgau spukt das Abstiegsgespenst. Der SC Freiburg empfängt die Arminia aus Bielefeld am 11. Bundesligaspieltag. Beide Mannschaften feierten zuletzt eine Leistungssteigerung. Die Freiburger gewannen zwar kein Spiel seit dem 1. Spieltag, trotzdem zeigt die Leistungskurve nach oben. Vor allem die Leistung in den letzten zwei Spielen sollte den Breisgauern Aufwind geben. Ergebnistechnisch ist die Streich-Elf noch immer um Besserung bemüht, nun soll gegen die Arminia endlich mal eine Führung ins Ziel gebracht werden.

Die Arminia spielte einen guten Fußball gegen die Mainzer und gewann die Partie verdient mit 2:1. Vor allem die erste Halbzeit war sehr Bundesliga-tauglich, auf die sollten die Männer von Uwe Neuhaus aufbauen und Kraft schöpfen für die kommenden Aufgaben.

Wie wird das Spiel ablaufen?

Auch diese Partie wird kein Leckerbissen und auch kein Offensivspektakel. Die Arminia wird mit einem Punkt besser leben können als die Freiburger, deswegen werden die Breisgauer deutlich mehr in das Spiel investieren und ein wenig offensiver agieren als die Arminia. Die Bielefelder werden auf Konter und auf lange Bälle setzen.

11. Bundesligaspieltag voraussichtliche Aufstellungen

SC Freiburg: Müller-Guide; Schlotterbeck; Lienhart-Günter; Höfler; Santamaria; Schmid-Grifo; Demirovic; Höler

3-4-3-System

Arminia Bielefeld: Ortega-Lucoqui; Nilsson; Van der Horn; Brunner-Yabo; Hartel; Prietl; Doan-Klos; Schipplock

4-4-2-System

insideFootball-Tipp:

1:1 Unentschieden

11. Bundesligaspieltag: Union Berlin – FC Bayern München

(Anstoß 18:30 Uhr Samstag, Live bei Sky)

Das Topspiel am 11. Bundesligaspieltag lautet Union Berlin gegen den FC Bayern München. Für Union war der letzte Spieltag einfach zum Vergessen. Erst kassierte Andrich eine Rote Karte und fehlt nun den Eisernen in den nächsten drei Spielen, dann verloren sie ihren absoluten Leistungsträger Max Kruse, der bis auf weiteres Ausfällt und sich einen Muskelbündelriss gegen die Hertha zuzog. Zu guter Letzt verloren sie auch noch das Berlin-Derby mit 3:1.

Die Bayern wirken sehr erschöpft und müde, sie sehnen sich förmlich nach einer Pause und möchten das restliche Kalenderjahr so unbeschadet wie nur möglich überstehen, am Besten mit der maximalen Ausbeute: drei Spiele, drei Siege. Nur so können die Bayern ein überragendes Jahr 2020 erfolgreich abschließen.

Wie wird das Spiel ablaufen?

Die Bayern werden, wie in jedem Spiel, versuchen, ihr Spiel durchzudrücken und die Unioner hoch anlaufen, um somit Fehler der Eisernen zu erzwingen. Die Unioner werden versuchen, kompakt und hart in der Defensive zu stehen und auf Konter zu lauern.

11. Bundesligaspieltag voraussichtliche Aufstellungen

Union Berlin: Luthe-Ryerson; Knoche; Friedrich-Lenz; Prömel; Griesbeck; Trimmel-Ingvartsen-Awoniyi; Bülter

3-4-1-2-System

FC Bayern München: Neuer-Hernandez; Boateng; Alaba; Pavard-Goretzka; Tolisso-Coman; Müller; Gnabry-Lewandowski

4-2-3-1-System

insideFootball-Tipp:

1:3 Sieg Bayern

11. Bundesligaspieltag: FC Augsburg – FC Schalke 04

(Anstoß 15:30 Uhr Sonntag, Live bei Sky)

FC Augsburg – FC Schalke 04

An diesem 11. Bundesligaspieltag trifft der FCA auf den S04. Solide Augsburger spielen gegen desolate Schalker. Die Augsburger sind seit dem 6. Spieltag ohne Sieg. Die Schalker warten sogar nun mehr als 11 Monate auf einen Sieg. Jetzt könnte es gegen den FCA endlich so weit sein. Man fragt sich, wenn nicht jetzt, wann dann? Immerhin holten die Augsburger nur einen Punkt mehr als die Schalker in den letzten 4 Spielen.

Wie wird das Spiel ablaufen?

Es wird ein spannendes Spiel, in dem die Mannschaft gewinnen wird, die weniger Leichtsinnsfehler machen wird. Die Augsburger werden vermehrt auf Standards um den Strafraum setzen, um ihre Standardstärke unter Beweis zu stellen. Die Schalker müssen endlich besser in der Defensive stehen und mal zu Null spielen. Das würde nicht nur der Elf, sondern dem ganzen Club gut tun. Offensiv haben sie wieder mehrere Optionen, da mehrere Spieler zurückkommen aus Verletzungen.

11. Bundesligaspieltag voraussichtliche Aufstellungen

FC Augsburg: Giekiewicz-Udokhai; Suchy; Gouweleeuw; Framberger-Vargas; Strobl; Greuzo; Caligiuri-Niederlechner; Gregoritsch

4-4-2-System

Schalke 04: Fährmann- Oczipka; Sane; Kabak; Ludewig-Serdar; Mascarell-Raman; Harit; Schöpf-Uth

4-2-3-1-System

insideFootball-Tipp:

2:1 Augsburg

11. Bundesligaspieltag: Bayer 04 Leverkusen – TSG Hoffenheim

(Anstoß 18:00 Uhr Sonntag, Live bei Sky)

Bayer 04 Leverkusen – TSG Hoffenheim

Den Abschluss des 11. Bundesligaspieltags bilden die Bayer-Elf und die TSG aus Hoffenheim. Die beiden Mannschaften, die als Gruppensieger ihre Gruppen in der Europa League gewannen, gewannen auch ihre letzten Spiele in der Bundesliga. Die TSG gewann 3:1 in der SAP Arena gegen den FC Augsburg. Bayer gewann souverän mit 3:0 auf Schalke und steht momentan auf Platz 2. Die TSG ist Tabellenzehnter und muss ihren Aufwärtstrend in den nächsten Spielen bestätigen.

Leverkusen besticht vor allem mit der mannschaftlichen Geschlossenheit und ist hinter Leipzig die Mannschaft der Stunde in der Bundesliga. Sie könnten sogar mit drei Siegen in den letzten drei Spielen Herbstmeister/Weihnachtsmeister werden.

Die Hoffenheimer müssen zu ihrer Konstanz finden, die sie in der Europa League bewiesen. Die Hoeneß-Elf ist in der Europa League ungeschlagen geblieben. Wenn sie diese Qualität in die Bundesliga übernehmen könnten, sind sie ganz klar eine Mannschaft, die um die Europa-League-Plätze mitspielen kann.

Wie wird das Spiel ablaufen?

Die Partie wird ein offener Schlagabtausch werden. Beide Mannschaften haben starke Offensivreihen, die in einer bestechenden Form sind. Die Leverkusener werden ein wenig dominanter und selbstbewusster auftreten. Die Hoffenheimer hingegen werden einen Mix zwischen Konter- und Ballbesitzfußball spielen.

11. Bundesligaspieltag voraussichtliche Aufstellungen

Bayer 04 Leverkusen: Hradecky- Wendell; Tapsoba; Tah; Jedvaj- Sinkgraven; Bender-Diaby; Wirtz; Bellerabi- Schick

4-2-3-1-System

TSG Hoffenheim: Baumann-Sessegnon; Nordtveit; Vogt; Posch-Baumgartner; Samassekou; Rudy-Grillitsch-Kramaric; Dabbur

4-3-1-2-System

insideFootball-Tipp:

4:3 Leverkusen

Mehr Fußball

Hat Dir der Artikel gefallen, dann lass uns bitte ein Feedback da! Wenn du mehr Fußball-Content möchtest, dann empfehlen wir Dir die diese Seiten:

Videos zum Spieltag: insideFootball auf TikTok

Spannendes Wissen zum Fußball in unserem Fußball-Lexikon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.